Punta San Teofalu (1.720 m)

SO-Wand »Volu di l'Agula« VIII-/A0 (eKN VII)

 

Last but not least, die schönste und gleichzeitig modernste Route an der Punta San Téofalu. Sie wurde sehr durchdacht im „Chamonix-Stil“ eingerichtet und bietet über weite Strecken ebensolche Kletterei. Uns haben die zwei A0-Stellen nicht gestört, wobei sich sicher wieder „versierte“ Kletterer finden, die uns eine Freikletterbewertung zusenden werden. Einzig in der letzten Länge wäre ich persönlich bei einer Erstbegehung lieber nach links in Richtung der „Voie Abert“ ausgewichen, denn das unerquickliche Gemüse und Gerampfe ist nach den vorigen vier tollen Längen kein würdiger Abschluss. Wer möchte, kann natürlich auch vorher abseilen.

 


Kommentare: 0

 

topoguide.de - Das Portal für Mehrseillängenrouten in den Alpen und in Korsika. In unseren Büchern und auf dieser Seite erhaltet ihr Infos zu fast 1000 Plaisirrouten und Alpinklassikern aus erster Hand. Dazu informative Beiträge in unserem topoguide-Magazin zu verschiedenen Themen des Klettersports. Gebietsvorstellungen und vieles mehr rund ums Sportklettern in Europa. Wir haben alle Routen selbst geklettert und die Beschreibungen so verfasst, dass auch Gebietsfremde sich perfekt auf jede Tour vorbereiten können. So weißt du schon im Vorfeld, was dich erwartet, und jeder Klettertag bleibt in bester Erinnerung.

Social Media

FACEBOOK
FACEBOOK
INSTAGRAM
INSTAGRAM
YOUTUBE
YOUTUBE