Punta di u Chjapponu (ca. 1.110m)

NW-Wand »Linea al’Ombra« VII- (eKN VI+)

Furios und stimmungsvoll geht es gleich in der ersten Länge zur Sache: Tafoni-Sinter, Schuppen und kurze Risspassagen leiten nach tollen 50 Meternzum ersten Stand. In diesem Grad ist dies sicher eine der besten Seillängen in der Bavellagruppe. Danach zieht ein Tafoni-Kamin ganz ohne Rampferei nach oben, bevor sich die Wand ein wenig zurücklegt. Vom vorletzten Stand wird ein griffiger Überhang erklettert, der für einen krönenden Abschluss des Plaisirvergnügens sorgt. Unüblicherweise wurde der Zustieg entmacchisiert, ordentlich besteinmannt und die Route mit Edelstahlbohrhaken üppig ausgerüstet. So ändern sich auch in Korsika die Zeiten! Bleibt nur zu hoffen, dass die Touren von einem Bohrhakenkrieg wie in den Alpen oder anderen Klettergebieten verschont bleiben. Erste Anzeichen dafür sind leider auch in Korsika bereits zu erkennen.

Kommentare: 0

topoguide.de - Das Portal für alpine Mehrseillängen-routen. In unseren Büchern erhaltet ihr Infos zu fast 1000 Routen aus erster Hand. Dazu informative Beiträge in unserem topoguide-Magazin zu verschiedenen Themen des Klettersports. Gebietsvorstellungen und vieles mehr rund ums Sportklettern in Europa.

Community

FACEBOOK
FACEBOOK
INSTAGRAM
INSTAGRAM
YOUTUBE
YOUTUBE