Monte Bertonze (1.706 m)

SO-Wand »50 splendidi soli« VII+ (eKN VII-)

 

Die „50 leuchtenden Sonnen“ ist eine der wenigen komplett eingebohrten Plaisirrouten auf hervorragendem Fels mit vielen herrlichen Tafoni. Verdienen muss man sich dies allerdings mit einem herzhaft steilen, teils wilden Zustieg. Sollten Steinmänner fehlen, kostet die „Schnüffelarbeit“ ordentlich Zeit. Ansonsten dürften zwei Trüffelschnüffler ausreichend sein. Wir haben viele Steinmänner dazugebaut und die fehlenden Abseilstellen mit Schlingen und Maillons versehen, so dass man nun vom ersten Pfeilergipfel wieder bequem abseilen kann, was wir jedem Plaisirler wärmstens empfehlen würden. Denn der Weiterweg zum Hauptgipfel nimmt sicher noch mal anderthalb bis zwei Stunden in Anspruch. Und den Fußabstieg möchte ich mir in diesem wenig begangenen und unübersichtlichen Gelände nicht vorstellen. Schon gar nicht bei hereinbrechender Dunkelheit. So kann man einfach nur die Kletterei hoch über dem ruhigen und ursprünglichen Popolasca genießen und sein TAB auf dem Dorfplatz genießen.

 


Kommentare: 0

topoguide.de - Das Portal für Mehrseillängenrouten in den Alpen und in Korsika. In unseren Büchern und auf dieser Seite erhaltet ihr Infos zu fast 1000 Routen aus erster Hand. Dazu informative Beiträge in unserem topoguide-Magazin zu verschiedenen Themen des Klettersports. Gebietsvorstellungen und vieles mehr rund ums Sportklettern in Europa.

Social Media

FACEBOOK
FACEBOOK
INSTAGRAM
INSTAGRAM
YOUTUBE
YOUTUBE