Capu di a Marcia (2.154 m)

SO-Wand »Voie de l’Arche« VI+ (eKN VII-)

Eigentlich verwunderlich, dass diese klassische Linie erst so spät entdeckt wurde. Denn der monumentale Bogen im unteren Teil gibt eindeutig den kaum zu verfehlenden Weg vor, und mit genügend Friends lässt sich dieser sogar hervorragend absichern. Danach sind Trüffelschnüffler für die Wegfindung gefordert, denn Spuren oder gar Haken sind selten und an einer Hand abzählbar. Anspruchsvoll führt die Kletterei auch im oberen Teil durch Verschneidungen, Risse und einen Tafonikamin zum Gipfelaufbau. Damit nichts anbrennt, sollte das Kletterniveau des Vorsteigers über dem angegebenen Schwierigkeitsgrad liegen!

Kommentare: 0

topoguide.de - Das Portal für alpine Mehrseillängen-routen. In unseren Büchern erhaltet ihr Infos zu fast 1000 Routen aus erster Hand. Dazu informative Beiträge in unserem topoguide-Magazin zu verschiedenen Themen des Klettersports. Gebietsvorstellungen und vieles mehr rund ums Sportklettern in Europa.

Community

FACEBOOK
FACEBOOK
INSTAGRAM
INSTAGRAM
YOUTUBE
YOUTUBE