Cougourde (2.921 m)

WSW-Wand »Directe à la IV« V+ (eKN VI–)

Die »Directe« auf die vierte Spitze ist einer der leichteren
und gleichzeitig längsten Anstiege auf diesen
formschönen Berg. Er wurde von den Bergführern der
Region nach ihren Sicherheitsbedürfnissen saniert.
Alle anderen, die selbstständig unterwegs sein möchten
und keinen »Draht nach oben« haben, sollten
perfekt mit mobilen Sicherungsgeräten umgehen und
das Risiko weiter gesicherter Passagen einschätzen
können. Denn dies ist der Preis für einen der ganz
wenigen »leichten« Alpenklassiker mit durchgehend
perfektem Fels. In dieser Kategorie und Güteklasse
gibt es nicht viele davon. Teilweise sind die Felsstrukturen
wirklich unglaublich und alpenweit wohl einmalig.
Anzumerken ist, dass die angegebenen Zeiten und
Anforderungen für Seilschaften gedacht sind, die sich
in so einem »uralpinen« Gelände zu bewegen wissen.
Denn die Wegfindung sowie die Absicherung sind zuweilen
anspruchsvoll. Für den Abstieg sollten ebenfalls
Reserven vorhanden sein.

Kommentare: 0

topoguide.de - das größte deutschsprachige Portal für alpine Mehrseillängenrouten. Hier erhaltet ihr Infos von über 1000 Routen aus erster Hand. Dazu informative Beiträge  in unserem topoguide-Magazin zu verschiedenen Themen des Klettersports. Gebietsvorstellungen und vieles rund ums Sportklettern in Europa.

Community

FACEBOOK
FACEBOOK
INSTAGRAM
INSTAGRAM
YOUTUBE
YOUTUBE