Corno Stella (3.050 m) W-Wand

»Carlo Rossano superiore« VII– (eKN VII–)

»Ricordo d’Orlando« VII+ (eKN VII+)

Direkt neben der legendären und eindrucksvollen »Campia« wurde mit
der »Carlo Rossano« eine moderne Route auf ebensolchem fantastischen Fels eingerichtet. Schier unglaublich wasserzerfressen und löchrig ist das Gestein im Mittelteil der Route. Am gemeinsamen Stand am Ende der dritten Länge bekommt man einen imposanten Eindruck davon, was 1945 in der »Campia« mal eben so weggeklettert wurde. Dank der Bohrhaken klettern wir heute mit deutlich minimiertem Risiko und wesentlich entspannter auf dem gleichen Traumfels. Quasi Genuss ohne Reue!
Der Ausstieg verläuft gemeinsam mit der »Barone Rampante«, ist allerdings noch mal etwas plattiger und – wie könnte es anders sein – weiter gesichert.
Die »Campia« wurde übrigens bereits einmal saniert, doch ein Gralshüter hat die Bohrhaken wieder entfernt.
Die »Ricordo d’Orlando« wurde 2013 saniert und um zwei untere Seillängen bereichert. Diese Zusatzmeter haben sich voll gelohnt und machen schon mal Lust auf mehr. In herrlich griffig-steilem Terrain folgen im Mittelteil auch prompt zwei weitere Längen, die jeweils mit stimmungsvoller, aber immer noch fairer Absicherung enden. Über diese beiden Längen verläuft auch die Abseilpiste. Ab dem späten Nachmittag ist also mit Gegenverkehr zu rechnen. Im oberen Teil klingt die Route dann eher durchschnittlich aus.

Kommentare: 0

topoguide.de - das größte deutschsprachige Portal für alpine Mehrseillängenrouten. Hier erhaltet ihr Infos von über 1000 Routen aus erster Hand. Dazu informative Beiträge  in unserem topoguide-Magazin zu verschiedenen Themen des Klettersports. Gebietsvorstellungen und vieles rund ums Sportklettern in Europa.

Community

FACEBOOK
FACEBOOK
INSTAGRAM
INSTAGRAM
YOUTUBE
YOUTUBE