Cascata di Danerba (ca. 1.500 m)

SW-Wand »Per chi mi hai preso« VI+ (eKN VI–)

Ein Männlein steht im Walde ganz still und
stumm. Es hat von lauter Purpur ein Mäntlein um.
Sag, wer mag das Männlein sein, das da steht im Wald
allein mit dem purpurroten Mäntelein.
Das Männlein steht im Walde auf einem Bein und hat
auf seinem Haupte schwarz Käpplein klein. Sag’, wer
mag das Männlein sein, das da steht im Wald allein,
mit dem schwarzen Käppelein...
Ein Kinderlied aus dem 18. Jahrhundert
von Hoffmann von Fallersleben

 

Wachsen Pilze tatsächlich
nur im Wald? Vielleicht verbergen
sich gerade wegen
des vegetativen Umfeldes
an dieser Wand unvorstellbare
Köstlichkeiten. Von
unten ist weder eine Linie
noch eine Wandstelle ohne
Sträucher auszumachen.
Aber die Route verläuft
über unglaublich genialen
Fels, wo Hunderte von Pilzen
nur so aus der Wand
sprießen. Und nach der
Tour gibt’s natürlich ein
Pilz(s) in der Bar.

 

Kommentare: 0

topoguide.de - das größte deutschsprachige Portal für alpine Mehrseillängenrouten. Hier erhaltet ihr Infos von über 1000 Routen aus erster Hand. Dazu informative Beiträge  in unserem topoguide-Magazin zu verschiedenen Themen des Klettersports. Gebietsvorstellungen und vieles rund ums Sportklettern in Europa.

Community

FACEBOOK
FACEBOOK
INSTAGRAM
INSTAGRAM
YOUTUBE
YOUTUBE