Tofana di Rozes (ca. 2.800 m)

NW-Wand »Quel calcare nell’anima« VIII– (VII–/VII obl.)

Mit diesen acht nahezu perfekten 50 Meter langen Seillängen an einer Felswand, die bisher niemand beachtet hat, weil sie eben durch Bänder unterbrochen wird und nicht auf einem Gipfel endet, hat Marco Sterni mit seinen Gefährten eine der vielleicht besten neuen Sportklettertouren in der Region eingerichtet. Vielleicht nicht ganz so anspruchsvoll wie seine »Gente di Mare« an den Lastoni die Formin verläuft sie ebenfalls auf edelstem, teilweise rabenschwarzem Felsmaterial und stellt gleichermaßen hohe Anforderungen an die Kraftausdauer und die nötige Absicherung mit mobilen Sicherungsgeräten. Psychisch starke Mundkletterer lassen diesen Ballast natürlich zu Hause und konzentrieren sich aufs Klettern, was trotz des supergriffigen Löche r­und Leistenfelses an manchen Stellen gar nicht mal so banal ist. Ein perfektes Hochsommerziel in einer – von den Klettersteigtouristen mal abgesehen – ruhigen Umgebung.

Kommentare: 0

topoguide.de - Das Portal für alpine Mehrseillängen-routen. In unseren Büchern erhaltet ihr Infos zu fast 1000 Routen aus erster Hand. Dazu informative Beiträge in unserem topoguide-Magazin zu verschiedenen Themen des Klettersports. Gebietsvorstellungen und vieles mehr rund ums Sportklettern in Europa.

Community

FACEBOOK
FACEBOOK
INSTAGRAM
INSTAGRAM
YOUTUBE
YOUTUBE