Rochers de la Salla (2.217 m)

SW-Wand »Salla’m aleikum« VIII– (VII+ obl.)

Wer den etwas längeren Zustieg nicht scheut, bekommt an den Rochers de la Salla eine hübsche Kletterei angeboten – vor allem in den beiden Schlusslängen.Der Mittelteil erfordert dagegen ein ausgeprägtes Bewegungsrepertoir im steilen kompakten Gelände. Zwar eignet sich die Tour prinzipiell gut als Ausweichziel, doch ist der untere Vorbau nach Regenfällen länger nass. Der mittlere Teil kann allerdings – wie im Topo gezeichnet – unproblematisch über ein Grasschrofencouloir erreicht werden.

Kommentare: 0

topoguide.de - Das Portal für alpine Mehrseillängen-routen. In unseren Büchern erhaltet ihr Infos zu fast 1000 Routen aus erster Hand. Dazu informative Beiträge in unserem topoguide-Magazin zu verschiedenen Themen des Klettersports. Gebietsvorstellungen und vieles mehr rund ums Sportklettern in Europa.

Community

FACEBOOK
FACEBOOK
INSTAGRAM
INSTAGRAM
YOUTUBE
YOUTUBE