Pointe Lachenal (3.613 m)

SO-Wand »Contamine« VII– (VI+ obl.)

Inmitten einer grandiosen und sehr leicht erreichbaren
hochalpinen Umgebung verläuft diese Traumtour entlang
von Rissen und Verschneidungen. Im Sommer
wissen dies natürlich auch viele andere Kletterer zu
schätzen. Die Felsqualität könnte nicht besser sein
und überzeugt vom ersten bis zum letzten Meter. Das
Herz der Tour ist der geniale, perfekt absicherbare Fingerriss
in der vierten Seillänge. Dieser, ebenso wie die
nachfolgende Seillänge, wurde bisher mit dem siebten
Grad bewertet, was uns doch etwas übertrieben
scheint. Danach wird es deutlich leichter, bleibt aber
interessant und originell. Mit der nötigen Akklimatisation
eine gute Granit-Einsteigertour, in der mobile
Sicherungen einfach angebacht werden können und
die Sicherheit durch gebohrte Stände deutlich verbessert
wurde. Im Frühjahr eine normalerweise wenig
überlaufene Tour mit einfachem Zustieg per Ski.

Kommentare: 0

topoguide.de - das größte deutschsprachige Portal für alpine Mehrseillängenrouten. Hier erhaltet ihr Infos von über 1000 Routen aus erster Hand. Dazu informative Beiträge  in unserem topoguide-Magazin zu verschiedenen Themen des Klettersports. Gebietsvorstellungen und vieles rund ums Sportklettern in Europa.

Community

FACEBOOK
FACEBOOK
INSTAGRAM
INSTAGRAM
YOUTUBE
YOUTUBE