Mandrea (615 m)

SO-Wand »Corridoio Nascosto« VIII– (VII– obl.)

Zwischen all der Botanik wurde, wie es der Name schon andeutet, noch etwas Felsflächenrestpotenzial gefunden. Wen die hübschen Sträucher nicht stören, der kann hier eine der leichteren Mandreatouren klettern. Die Schwierigkeiten sind nie anhaltend, jedoch an zwei Stellen schon sportkletterverdächtig und in einer plattig­steilen Passage auch obligat. Vielleicht spendiert ja Diego dort noch einen Haken und einen direkten Ausstieg, um die Route etwas zu homogenisieren. Dann wäre es sicherlich eine richtige Plaisirtour mit einer ebensolchen Absicherung.

Kommentare: 0

topoguide.de - das größte deutschsprachige Portal für alpine Mehrseillängenrouten. Hier erhaltet ihr Infos von über 1000 Routen aus erster Hand. Dazu informative Beiträge in unserem topoguide-Magazin zu verschiedenen Themen des Klettersports. Gebietsvorstellungen und vieles mehr rund ums Sportklettern in Europa.

Community

FACEBOOK
FACEBOOK
INSTAGRAM
INSTAGRAM
YOUTUBE
YOUTUBE