Aiguille Pierre Allain (2.784 m)

SO-Wand »Congo Star« VII+ (VII– obl.)

In der »Congo-Star« führt feinste Riss- und Verschneidungskletterei
zum eleganten Gipfelkreuz der Aiguille Pierre Allain. Mittlerweile
sorgte der Hüttenwirt, zum Ärger von Michel Piola, für eine solide
Grundabsicherung und veränderte somit ganz untypisch für die Region
den Charakter der Route hin zu einer Plaisirtour. Schade, dass
eine solch prächtige Risstour dem Konsum geopfert wurde!
Besonders in der vorletzten Länge sind die Bohrhaken wirklich überflüssig.
Sie könnte mit einem Satz Friends, wie auch der große Rest,
hervorragend abgesichert werden. Die Stelle davor ist vielleicht die
originellste der Tour und fordert »more balance than power« – sowohl
in körperlicher als auch in geistiger Hinsicht.
Am Gipfel wurde eines der schönsten Kreuze der Alpen aufgestellt,
das an die vielen, durch die Helimannschaft von Chamonix geretteten
Alpinisten erinnern soll.

Kommentare: 0

topoguide.de - Das Portal für alpine Mehrseillängen-routen. In unseren Büchern erhaltet ihr Infos zu fast 1000 Routen aus erster Hand. Dazu informative Beiträge in unserem topoguide-Magazin zu verschiedenen Themen des Klettersports. Gebietsvorstellungen und vieles mehr rund ums Sportklettern in Europa.

Community

FACEBOOK
FACEBOOK
INSTAGRAM
INSTAGRAM
YOUTUBE
YOUTUBE