Aiguille du Peigne (P. 3.068 m) W-Wand

»Contamine« VI+ (VI+ obl.)

»Le Maillon Manquant« VII+ (VI+ obl.)

Die erste klassische Route durch die Westwand der
Peigne wurde von André Contamine erstbegangen
und ist auch heute noch ein beliebtes Ziel, besonders
der Bergführer von Chamonix. Diese Tatsache hat Vorund
Nachteile: Dem versierten Alpinisten werden die
drängelnden »Götter der Berge« ein Dorn im Auge
sein, während der noch etwas unsichere Einsteiger
froh ist, wenn jemand für ihn den Weg sucht.
Beide Anstiege beginnen verhalten, werden aber nach
oben hin immer besser und anspruchsvoller. Wie bei
Touren im Mont-Blanc-Gebiet üblich, stecken nur dort
Bohr- oder Normalhaken, wo eine selbstständige Absicherung
nicht möglich ist.
Der Name »Maillon Manquant« entstand, als Traditionalisten
die Abseilringe entfernten. Angeblich hätte die
Route der bereits bestehenden alten Linie den Charakter
genommen. Mittlerweile hat sich wieder alles beruhigt,
und die modernen Sportklettertouren sind sicher
eine Bereicherung an dieser grandiosen Wand. Sie führen
abwechslungsreich über Platten, Risse, Verschneidungen
und Dächer. Dabei wird das gesamte Spektrum
an Klettertechniken abgefragt. Die Touren werden
somit nur diejenigen genießen können, die alle Granitklettertechniken
ordentlich beherrschen.

Kommentare: 0

topoguide.de - Das Portal für alpine Mehrseillängen-routen. In unseren Büchern erhaltet ihr Infos zu fast 1000 Routen aus erster Hand. Dazu informative Beiträge in unserem topoguide-Magazin zu verschiedenen Themen des Klettersports. Gebietsvorstellungen und vieles mehr rund ums Sportklettern in Europa.

Community

FACEBOOK
FACEBOOK
INSTAGRAM
INSTAGRAM
YOUTUBE
YOUTUBE