Totenkirchl (2.190 m)

NO-Wand »Vollständiger Sockeldurchstieg« VI (V+ obl.)

Nachdem der »Sockeldurchstieg« einen jahrzehntelangen
Dornröschenschlaf gehalten hat, wird er dank der
Sanierung mit soliden Bohrhaken nun öfter wiederholt.
Nicht zuletzt dürften der bequeme Zu- und Abstieg seine
Beliebtheit fördern. Einige durchaus brüchige Stellen,
die nicht immer gut abzusichern sind, erfordern
alpine Erfahrung. Doch über weite Strecken ist das
Gestein verschwenderisch griffig und fest.
Vom Hangelquergang bis zur Wand- und Verschneidungskletterei
wird alles geboten. Besonders eindrucksvoll
ist die vorletzte Seillänge, ein 50 m hoher
Kamin, der sich auf der Rippe zu seiner Rechten sehr
elegant überspreizen lässt. Andernfalls läuft man Gefahr,
ohne gute Sicherungsmöglichkeiten in seinem
griffarmen Grund zu verschwinden …

Kommentare: 0

topoguide.de - das größte deutschsprachige Portal für alpine Mehrseillängenrouten. Hier erhaltet ihr Infos von über 1000 Routen aus erster Hand. Dazu informative Beiträge  in unserem topoguide-Magazin zu verschiedenen Themen des Klettersports. Gebietsvorstellungen und vieles rund ums Sportklettern in Europa.

Community

FACEBOOK
FACEBOOK
INSTAGRAM
INSTAGRAM
YOUTUBE
YOUTUBE