Sass d’Ortiga (2.634 m)

W-Kante »Wiessner-Kees« VI (V obl.)

Die Westkante des Sass d’Ortiga ist die logische Fortsetzung
der Pala del Rifugio und auch nur in Kombination
mit dieser wirklich interessant – ansonsten bleibt
sie dem »Hardcore-Wanderer« vorbehalten! In der
»Frisch-Corradini« ist der Fels schon fantastisch griffi
g, doch hier hat die Natur schlichtweg Unglaubliches
geleistet. Selbst an den steilsten Stellen wird es nicht
wirklich schwer, und es folgt ein Monsterhenkel nach
dem anderen. Die Kletterei ist so schön, dass sie fast
schon kitschig wirkt. Bedingt durch den langen Zustieg
verirren sich aber anscheinend nur wenige Kletterer
hier hoch, denn der Fels ist kein bisschen abgegriffen

Kommentare: 0

topoguide.de - Das Portal für alpine Mehrseillängen-routen. In unseren Büchern erhaltet ihr Infos zu fast 1000 Routen aus erster Hand. Dazu informative Beiträge in unserem topoguide-Magazin zu verschiedenen Themen des Klettersports. Gebietsvorstellungen und vieles mehr rund ums Sportklettern in Europa.

Community

FACEBOOK
FACEBOOK
INSTAGRAM
INSTAGRAM
YOUTUBE
YOUTUBE