Gr. Ochsenhorn (2.511 m) SW-Wand

»Gelée Royale« VII/A0 (VII obl.)

»Silberkristall« VII/A0 (VII obl.)

Wer spannende, aber gut gesicherte Routen in ruhiger
Umgebung sucht und dabei weder in Punkto Rückzugsmöglichkeiten
noch Felsqualität Kompromisse
eingehen möchte, ist am Großen Ochsenhorn genau
richtig. Hier haben Adi Stocker und Gefährten viele
Routen eingebohrt, von denen wir die längsten und
vielleicht lohnendsten vorstellen möchten. Der Südwestpfeiler
wird von einer großen Rampe durchzogen,
die ihn in einen unteren westseitigen und einen oberen
südorientierten Teil untergliedert.
Den Touren fehlt somit nur die Exponiertheit zu einer
Kletterei ganz großen Formats, was der Schönheit der
Kletterstellen allerdings keinen Abbruch tut.
In der »Gelée Royale« dominiert steile Plattenkletterei
mit anhaltend schwierigen und technisch anspruchsvollen
Seillängen, während in der etwas gutmütigeren
»Silberkristall« griffi ge Verschneidungs- und Risskletterei
vorherrscht. Zwischendurch gibt es einige A0-
Stellen oder strenge Freikletterei.

Kommentare: 0

topoguide.de - Das Portal für alpine Mehrseillängen-routen. In unseren Büchern erhaltet ihr Infos zu fast 1000 Routen aus erster Hand. Dazu informative Beiträge in unserem topoguide-Magazin zu verschiedenen Themen des Klettersports. Gebietsvorstellungen und vieles mehr rund ums Sportklettern in Europa.

Community

FACEBOOK
FACEBOOK
INSTAGRAM
INSTAGRAM
YOUTUBE
YOUTUBE