Castelletto Inferiore (2.601 m)

S-Wand »Kiene« V+ (V– obl.)

Hübsche Genusstour mit kurzem Zustieg vom Rifugio
Tuckett. Der oft nasse Einstieg kann zuweilen etwas
Kopfzerbrechen bereiten, doch auch die von uns gekletterte
Variante befriedigt nur bedingt. Danach ist
der Fels allerdings herrlich löchrig und gut, wie fast
überall in der Brenta. Ab dem Band spreizt man genüsslich
dem Gipfel entgegen, an dem leider der letzte
Standhaken zum Abseilen fehlt. Auch wenn der Abstieg
zu Fuß relativ lang ist, kann man die »Kiene« sehr
gut als »Eingehtour« auf dem Weg zum Rifugio Brentei
mitnehmen, was den Tag gut ausfüllt.

Kommentare: 0

topoguide.de - das größte deutschsprachige Portal für alpine Mehrseillängenrouten. Hier erhaltet ihr Infos von über 1000 Routen aus erster Hand. Dazu informative Beiträge  in unserem topoguide-Magazin zu verschiedenen Themen des Klettersports. Gebietsvorstellungen und vieles rund ums Sportklettern in Europa.

Community

FACEBOOK
FACEBOOK
INSTAGRAM
INSTAGRAM
YOUTUBE
YOUTUBE