Campanile Basso / Guglia di Brenta (2.883 m)

SW-Verschneidung »Fehrmann« V+ (V obl.)

Die Guglia di Brenta ist einer jener Berge, auf dem jeder Kletterer gerne
einmal stehen möchte. Und tatsächlich sind wohl schon mehr als
20.000 Gipfelgänger auf diese berühmte Felsnadel gestiegen, wobei
die meisten Kletterer über den Normalweg kommen.
Die »Fehrmann« bietet tolle Riss- und Verschneidungskletterei an bestem
Fels, was allerdings nicht spurlos an ihr vorüber gegangen ist. Die
Linienführung wird von der Wandmitte an durch die große Verschneidung
größtenteils klar vorgegeben. Ab dem Stradone Provinciale erreicht
man dann über den Weg der Erstbesteiger den Gipfel. Von hier an
könnte der Klettergenuss allerdings etwas getrübt werden, wenn sich
die »Hundertschaften« der Normalweggeher zum kollektiven Abseilen
begeben. Dabei ist es immerhin beruhigend, dass alle Abseilstellen mit
soliden Ringhaken versehen sind. Aber Achtung: Bei Gewitter ist die
Guglia einer der besten Blitzableiter der Region!

Kommentare: 0

topoguide.de - Das Portal für alpine Mehrseillängen-routen. In unseren Büchern erhaltet ihr Infos zu fast 1000 Routen aus erster Hand. Dazu informative Beiträge in unserem topoguide-Magazin zu verschiedenen Themen des Klettersports. Gebietsvorstellungen und vieles mehr rund ums Sportklettern in Europa.

Community

FACEBOOK
FACEBOOK
INSTAGRAM
INSTAGRAM
YOUTUBE
YOUTUBE