Tête d’Aval – Rois Fainéants (ca. 2.200 m) S-Wand

»Branleurs Célestes« VII+ (eKN VI+)

»Pilier des Grimpeurs Dilettantes« VII+ (eKN VII–)

Sollte aus irgendwelchen Gründen mal
eine der längeren Wunschtouren am Tête
d’Aval nicht möglich sein, können diese
beiden als Plan B dienen. Allerdings nur
denjenigen, die sich vorab hierüber informiert
und eine Topokopie in der Tasche
stecken haben.
Die »Branleurs« ist ein eher gemütliches
Vergnügen und verläuft größtenteils über
guten Fels. Ebenso wie in den Nachbartouren
hat der schier unermüdliche Erschließer
die dazu nötigen Aufräumarbeiten geleistet.
Hier wurde wieder geschraubt, geputzt, gesägt und gehämmert, was das Material hergab.

Kaum zu glauben, dass jemand über Jahrzehnte hinweg bereit ist und die Motivation aufbringt, so etwas zu leisten! Chapeau, Monsieur Cambon! Wer den Zustieg amortisieren möchte, dem empfehlen wir, mit den »Branleurs« zu beginnen und danach über die Abseilpiste der »Dilettantes« nicht ganz hinab zu seilen, um den oberen, durchaus hübschen und lohnenden
Teil dranzuhängen. Denn die ersten dreieinhalb Längen sind nur etwas für Alpinliebhaber!

Kommentare: 0

topoguide.de - das größte deutschsprachige Portal für alpine Mehrseillängenrouten. Hier erhaltet ihr Infos von über 1000 Routen aus erster Hand. Dazu informative Beiträge  in unserem topoguide-Magazin zu verschiedenen Themen des Klettersports. Gebietsvorstellungen und vieles rund ums Sportklettern in Europa.

Community

FACEBOOK
FACEBOOK
INSTAGRAM
INSTAGRAM
YOUTUBE
YOUTUBE