Boéseekofel (2.910 m)

S-Wand »Dorigatti–Giambisi« VI– (eKN VI+)

Dank des »Faulfleischbaggers« kann der imposante Vallonkessel
sehr entspannt erreicht werden. Und auch der sellaübliche
Motorradlärm entfällt. Ein herrliches Ziel also abseits
der Modetouren. Die Route ist abwechslungsreich und beginnt
mit einer kräftigen Rissschuppe. Nach einem anscheinend
oft feucht-glitschigen Ekelkamin dominiert griffig-steile und elegante Wandkletterei.

Das Ganze in einer luftig ausgesetzten Position mit ebensolchen Standplätzen. Der Abstieg ist dann allerdings sehr bequem.

Kommentare: 0

topoguide.de - das größte deutschsprachige Portal für alpine Mehrseillängenrouten. Hier erhaltet ihr Infos von über 1000 Routen aus erster Hand. Dazu informative Beiträge  in unserem topoguide-Magazin zu verschiedenen Themen des Klettersports. Gebietsvorstellungen und vieles rund ums Sportklettern in Europa.

Community

FACEBOOK
FACEBOOK
INSTAGRAM
INSTAGRAM
YOUTUBE
YOUTUBE