Tête de Gaulent (2.867 m) SO-Wand

»Gaulent-tement« VII– (VI+ obl.)

»Gouttes d’eau en alpage« IX– (VIII– obl.)

Besonders im Herbst, wenn die Natur in allen Farben
leuchtet und die hohen Berge bereits ihr Winterkleid angezogen
haben, können diese beiden Routen in absoluter
Stille genossen werden. Und die Erinnerung daran hilft
über so manchen tristen Wintertag hinweg. Die »Gaulenttement
« ist ein echtes Plaisir und verläuft über fantastischen
Fels, teilweise entlang klassischer Strukturen wie
Rissen und Verschneidungen. Die »Gouttes d’eau« macht
ihrem Namen alle Ehre: Hier erwartet den Kletterer feinster
Tropflochfels von unten bis oben – ein steiles Ausdauerteil
für starke Finger. Wer genug Hornhaut gesammelt
hat und diese Art der Kletterei mag, sollte die Tour
nicht verpassen. Einige Hakenabstände verlangen allerdings
ein etwas engagierteres Losklettern. Richtig stressig
oder gar gefährlich wird es jedoch nicht.

Kommentare: 0

topoguide.de - Das Portal für alpine Mehrseillängen-routen. In unseren Büchern erhaltet ihr Infos zu fast 1000 Routen aus erster Hand. Dazu informative Beiträge in unserem topoguide-Magazin zu verschiedenen Themen des Klettersports. Gebietsvorstellungen und vieles mehr rund ums Sportklettern in Europa.

Community

FACEBOOK
FACEBOOK
INSTAGRAM
INSTAGRAM
YOUTUBE
YOUTUBE