Monte Agnèr (2.872 m)

N-Kante »Gilberti« VI+ (V+ obl.)

Die Agnèrkante ist eine der größten Bergfahrten in den
Dolomiten sowie im gesamten Alpenraum und erfordert
ein hohes Maß an Spürsinn, Erfahrung und Durchhaltevermögen
in anspruchsvollem Gelände.
Am besten lässt man sich vom Instinkt leiten, wenn
zum wiederholten Male Zweifel über die Routenwahl
aufkommen. Nach langer Zeit innerer Unruhe wird
sich hoffentlich immer wieder herausstellen, dass
man doch noch auf der richtigen Führe oder einer der
Varianten ist. Endlich am Ausstiegskamin und dem
Schrofengelände angekommen, fällt die ganze Last
des anstrengenden Tages wie ein Stein zu Boden, und
vielleicht bleibt im letzten Abendlicht noch etwas Zeit,
den Ausblick über das Wolkenmeer und die daraus aufragenden
Dolomitengipfel zu genießen. Glücklich und
zufrieden mit sich und der Welt torkelt man die letzten
Meter hinüber zur Biwakschachtel. Es wird noch lange
dauern, bis die innere Ruhe wieder eingekehrt ist und
die Eindrücke verarbeitet sind.
Das hier vorgestellte Topo samt Beschreibung kann
nur als Anhaltspunkt dienen; es stellt die von uns gekletterte
Variante dar. Ein Rückzug ist auf Grund der
Dimensionen und wenigen Haken nach der ersten Kantenschulter
nur schwer möglich.

Kommentare: 0

topoguide.de - das größte deutschsprachige Portal für alpine Mehrseillängenrouten. Hier erhaltet ihr Infos von über 1000 Routen aus erster Hand. Dazu informative Beiträge  in unserem topoguide-Magazin zu verschiedenen Themen des Klettersports. Gebietsvorstellungen und vieles rund ums Sportklettern in Europa.

Community

FACEBOOK
FACEBOOK
INSTAGRAM
INSTAGRAM
YOUTUBE
YOUTUBE