· 

Unser Standort gestern: Jubiläumswand

An der Jubiläumswand findet man sowohl alte klassische Wege, als auch moderne "Plaisirtouren". Fast alle Routen wurden saniert und aus traditioneller Fränkischer Sicht dem Konsumklettersport geopfert. Doch wie so oft steckt der Teufel im Detail. Viel hilft eben nicht immer viel. Sprich es kommt auf die Platzierung der Haken an, nicht auf die Quantität!

Nachfolgend eine kurze Bestandsaufnahme und Infos für Wiederholer.

Die von uns gekletterten Routen:

(Von links oben nach rechts außen)

Donnerkeil (6a+)

Hübsche Nacherschließung, leider mit Grounderpotenzial zwischen ersten und zweiten Haken.

R9 (6b) Sehr schöne oldschool-Kletterei und Absicherung. Letztere ist gar nicht mal so undurchdacht aber natürlich kann man auch hier einen Dustdiver machen. Die guten Griffe sind etwas abseits der Chalkspuren zu suchen und nicht gleich ersichtlich. Die Bewertung ist altfränkisch und könnte im heutigen Kontext auch mit 6b+ durchgehen.

Zahlende Narren (6c+)

Tolle Leistenballerei, leider völlig umnachtet nachsaniert. Unten Grounder möglich, oben total übersichert.

Piccola Stupidezza (6c)

Was soll man zu dieser Bewertung noch sagen...? Erstbegeherego? Ich würde sie mal auf eine solide 7a taxieren. Die Kletterei - naja, kann man mal machen.

P&M-Weg (6a)

Sehr mäßige Absicherung mit viel Einschlagpotenzial. Im Mittelteil gab es wohl einen Ausbruch. Die Schwierigkeit dürfte hier Richtung 6a+ tendieren. Zur Umlekung hin "free solo" und besser nicht nach unten schauen...

Dedicade (6b)

Durchaus nette Kletterei und sicher nicht geschenkt für den Grad.

Keine Ahnung (6b+)

...hatte wohl der Erstbegeher von der Bewertung. Dürfte so bei 6c+ einchecken.

Motion Control (6a)

Hier haut es einem den Vogel raus! Den vierten Haken könten man "intelligenter" nicht platzieren.

Direkt angeklettert ca. 6a+/b; von rechts über die Verschneidung kann man kaum einhängen. Achtung! Böse Einschläge möglich!

Nico (5a)

Sehr hübsche relativ gut gesicherte Einsteigerroute. Einzig an der Crux mit Schlaghaken im Modder... hmmm...?

Lurchi (5b)

Crux gleich am Einstieg. Danach etwas unübersichtlich. Gute Kletterei, jedoch nicht umbedingt für Einsteiger zum Vorsteigen.

Achim (5a)

Einsteigerroute mit zwar vielen aber undurchdacht platzierten Haken. Die Bewertungen reichten früher von III-IV...

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

topoguide.de - Das Portal für Mehrseillängenrouten in den Alpen und in Korsika. In unseren Büchern und auf dieser Seite erhaltet ihr Infos zu fast 1000 Routen aus erster Hand. Dazu informative Beiträge in unserem topoguide-Magazin zu verschiedenen Themen des Klettersports. Gebietsvorstellungen und vieles mehr rund ums Sportklettern in Europa.

Social Media

FACEBOOK
FACEBOOK
INSTAGRAM
INSTAGRAM
YOUTUBE
YOUTUBE