· 

Das darf nicht passieren!

Damit das (https://youtu.be/vQygxocoe7g) nicht passiert, (es lag kein offensichtlicher Sicherungsfehler vor!; war halt "Pech"; gerade nochmal gutgegangen!) gilt es in Franken so einiges zu beachten:
-besser immer! den ersten hohen Haken in Franken vorhängen.
-meist sind die zweiten und dritten Haken in Franken viel zu weit auseinander und führen bei Stürzen zu Groundern. Dynamisches Sichern ist damit nicht möglich und führt bei "harten" Stürzen häufig zu Verletzungen.
-Nicht gerade wenige Routeneinbohrer handeln m.E. hier in Franken grob fahrlässig und nehmen so wissentlich und billigend Verletzungen anderer in Kauf!
-absolute und uneingeschränkte Aufmerksamkeit beim Sichern.

-Sich nicht ablenken lassen.
-auf Gewichtunterschiede achten!
-direkt an der Wand stehen, leicht seitlich versetzt.
-ausgewogene Balance zwischen ausgegebenem und "straffem" Seil.

All das und noch vieles mehr vermittele ich in meinen Kursen

"Von der Halle an den Fels"

"Sicherheitstraining in Franken",

"Coaching für Vorstiege und Routenprojektieren"
Zu den Kursen kann sich jeder gerne anmelden. Entweder hier via PN über facebook oder auf www.topoguide.de "Kletterreisen" und Coaching. Gerne Teilen und weitersagen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

topoguide.de - Das Portal für alpine Mehrseillängen-routen. In unseren Büchern erhaltet ihr Infos zu fast 1000 Routen aus erster Hand. Dazu informative Beiträge in unserem topoguide-Magazin zu verschiedenen Themen des Klettersports. Gebietsvorstellungen und vieles mehr rund ums Sportklettern in Europa.

Community

FACEBOOK
FACEBOOK
INSTAGRAM
INSTAGRAM
YOUTUBE
YOUTUBE